UGG oder Primark Boots | 200€ vs. 7€

UGG Boots vs. Primark Boots
Sind UGG Boots dein hart verdientes Geld wert?

Zugegeben, UGG Boots machen optisch schon wirklich was her. Schon alleine das kleine Etikett auf der Rückseite ändert die ganze Situation und lässt dein Outfit um einiges teurer wirken.

Aber das kann doch nicht alles sein, oder?

Sind sie auch qualitativ um so vieles besser dass es diesen Preis rechtfertigt? Die um 7€ können ja nicht um so vieles schlechter sein.

Hier der Test!

 

Material:

UGG Boots bestehen laut eigenen angaben aus gewachsenem Schaf- oder Lammfell und Veloursleder. Das Fell stammt aus Australien, Irland, dem Vereinigten Königreich oder den USA. Es wurde künstlich gefärbt und behandelt.

Die Primark Boots bestehen einfach aus Fake Fur was soviel bedeutet wie Synthetik.

Was bedeutet das für dich?

Schaf- bzw. Lammfell ist Atmungsaktiv. Das bedeutet, selbst wenn es warm werden sollte, wie beispielsweise beim Shoppen, fangen deine Füße trotzdem nicht richtig zum schwitzen und deshalb auch nicht zu stinken an.

Die Primark Boots solltest du nicht auf lange Zeit im Innenraum bzw. im Warmen tragen. Deine Füße werden unglaublich schwitzen da die synthetischen Fasern keinen Schweiß durchlassen.

Mir ist sogar schon mal was schlimmeres passiert. Ich habe die Primark Boots den ganzen Tag beim arbeiten getragen. Als ich abends nachhause kam, war die Haut auf meinen Füßen wie als wären sie den ganzen Tag im Wasser gestanden. Komplett verrunzelt. Du weißt was ich meine, wie als Kind beim Baden.

UGG Boots vs. Primark Boots

Formbeständigkeit:

Meine UGGs besitze ich schon einige Jährchen. Sie haben ihre Form kaum verändert.

Primark Boots halten eine Saison. Danach sind sie schon alleine wegen der Geruchsbelästigung eher für die Tonne.

Außerdem haben die Boots von UGG an den Fersen eine robuste Stütze die bestimmt zur Formbeständigkeit maßgeblich beiträgt.

Jedoch holen die Primark Boots in dieser Hinsicht auch auf. Ich kann mich noch erinnern dass sie vor ca. 2-3 Jahren diese Stütze noch nicht hatten. Heute aber schon. Zwar nicht mit der Stütze der UGGs vergleichbar aber doch besser als nichts.

Das könnte die Preissteigerung von 1€ natürlich erklären, denn früher haben sie nur 6€ gekostet.

Also selbst wenn man sich jedes Jahr neue kauft, springt man noch immer günstiger. Was jedoch nicht unbedingt zur Nachhaltigkeit und positivem Konsumverhalten beiträgt.

Aber zum Preis später mehr.

Tragekomfort:

Der klare Sieger hierbei sind natürlich die UGG Boots.

Wobei die Boots vom Primark keinesfalls voll abgekackt haben. Es ist nur selbstverständlich dass die Lammfellboots um 200€ mit einer anständigen Fersenstütze einfach hierbei den Punkt holen.

Die Primark Boots „latscht“ man auch gleich mal aus.

Das bedeutet dass man mit der Zeit spürt, dass die Sohle immer dünner wird. Bei den UGGs spürt man absolut nichts von diesem Effekt.

Preis:

Meine UGG Mini Bailey Bow II kosten auf Zalando € 199,95.

Die Boots von Primark kosten € 7.

Die Mathematik:

Würdest du jede Wintersaison neue Primark Boots kaufen (da sie nicht länger nutzbar sind), könntest du 28,57 Jahre lang neue Boots kaufen anstatt ein Paar UGG Boots.

Vorausgesetzt sie werden über die Jahre nicht teurer.

Fazit:

Primark Boots sind günstig und haben ein ausgezeichnetes Preis-Leistung-Verhältnis.

UGG Boots sind ein funktionelles Mode Staple. Man liebt sie für ihr aussehen, das Material und den Komfort. Es sind langjährige Schuhe mit denen man über sehr lange Zeit viel Freude hat.

Falls du in UGG Boots investierst, wähle eine Farbe die du ganz sicher über Jahre liebst.

Nur weil du diesen Herbst/Winter Rosarot liebst, muss das nicht heißen dass das nächstes Jahr auch noch so ist.

Diese „Fashion Farben“ kannst du auch in den günstigen Alternativen kaufen.

Ich bin froh, die UGGs gekauft zu haben und bin am überlegen, ob ich mir auch die Schwarzen in Classic Mini hole.

Andererseits ist es viel Geld um einfach nur Schuhe dafür zu haben.

Hast du UGG Boots? Findest du sie sind dein Geld wert?

UGG Boots vs. Primark Boots

Bad Bitches gefällt auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.