In 4 einfachen Schritten perfekte Instagram Bilder machen

Falls du dachtest, die Instagram Bilder der großen Accounts sind aus Zufall so toll geworden, AHAHAHAHA du lustig, ich dich mögen. Es gibt nur eine Hand voll Ausnahmen, die das geschafft haben und wenn du zu denen gehören würdest, wärst du jetzt nicht hier und würdest das lesen^^.
Die Mehrheit von uns muss hart für sein Instagram arbeiten um nur annähernd an die großen „Instagram Mächte“ ran zu kommen. Es beginnt schon mal mit den richtigen Bildern.
Mein Instagram Account: moniundkleid

Schritt 1: Die richtige Beleuchtung

Die perfekte Beleuchtung für deine Instagram Bilder ist immer Tageslicht: ein Fenster, dein Balkon, dein Garten, in der Stadt, am Berg, am Meer usw. Die dunklen Discofotos oder Spiegelselfies in deinem unaufgeräumten Bad behältst du lieber für Facebook oder Twitter.

Es gibt auch Leuchtmittel die das Tageslicht nachahmen aber in solche Dinge solltest du erst investieren wenn du eine ausreichende Abonnentenzahl hast, oder du Tagsüber keine Zeit für solche Späße hast.

Schritt 2: Der richtige Hintergrund

Zwei Dinge solltest du am Hintergrund beachten: 1. dass er zusammengeräumt ist und 2. dass es für das Auge angenehm zu betrachten ist. Vor allem bei den sogenannten „Flat Lays“ ist der Hintergrund besonders ausschlaggebend.

Aber auch bei Selfies und Outfitfotos sollte der Hintergrund visuell dem Auge schmeicheln. Dein Gesicht kann noch so hübsch aussehen, wenn im Hintergrund deine schmutzige Unterwäsche von letzter Woche liegt.

Schritt 3: Das Objekt

Nun kommt es darauf an, welche Art von Bild du posten möchtest. Soll es ein Selfie, ein Outfit Foto, ein Flat Lay oder ein #fromwhereIstand sein? Es liegt absolut bei dir aber das zu fotografierende Objekt (oder mehrere) sollte im Vordergrund stehen. Die Platzierung ist das A und O.

Neben dem Hauptobjekt/den Hauptobjekten kannst du immer mal wieder einige Dinge zur Verschönerung einfügen. Das funktioniert vor allem bei Flat Lays sehr gut wo du eine Rose oder ähnliches ins Bild mit einbauen kannst.

Ein ungeschriebenes Instagram-Gesetz besagt, dass niemals mehr als drei Personen auf einem Bild sein sollten. Dafür gibt es natürlich Ausnahmen, wie bei allen Gesetzen. Aber Grundsätzlich solltest du dich daran halten.

Schritt 4: Die Position der Kamera

Mit „Kamera“ meine ich natürlich das Handy. Versuche bei Selfies die verschiedensten Kamerapositionen aus. Mach 30 fast gleiche Bilder um dann ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Du möchtest schließlich nicht mit einem Bild dastehen, wo du dir wünschen würdest du hättest deinen Kopf etwas mehr nach rechts geneigt.

Das gleiche gilt natürlich für Flat Lays. Platziere alles so oft um, bis es perfekt ist.

Bei Ganzkörperfotos wird es noch schwerer. Auf YouTube findest du unzählige Videos die dir Tipps zum Thema „Schlank auf Fotos aussehen“ geben. Stöber dich einfach durch.

 

Das waren schon alle Schritte zum aufnehmen eines perfekten Instagram Bildes. Zur Bearbeitung und zur Erstellung eines perfekten „Themes“ komme ich dann in den kommenden Wochen. Wenn du noch mehr Tipps für dein Instagram Profil möchtest, dann ließ doch mal 5 Fehler die du auf Instagram machst +Problemlösungen.

Außerdem kannst du diesen Beitrag noch mit deiner Mum und deinen Freunden mithilfe der unten stehenden Icons teilen oder auf dein Pinterest Board pinnen:

In 4 einfachen Schritten perfekte Instagram Bilder machen

Bad Bitches gefällt auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.