In 6 Schritten zu deiner perfekten Lidschattenpalette

Wie du in 6 Schritten zu deiner perfekten Lidschattenpalette kommst, findest du in diesem Beitrag. Denn wer sich eine neue Lidschattenpalette zulegen möchte, muss nicht lange suchen. Die Auswahl ist unendlich, ob Drogerie oder High End. Falls du aber einfach nicht die richtige finden kannst, oder du eine mit GENAU deinen Farben möchtest, solltest du eventuell in eine selbst zusammengestellte investieren. Auch hier ist die Auswahl riesengroß und eigentlich weiß man auch nicht so recht, wo man anfangen soll. Deshalb hab ich diesen Beitrag verfasst. Wenn du diese Schritte befolgst, kommst du ganz schnell zu deiner Traumpalette.

Schritt 1: Wähle eine Größe

Wieviel Lidschatten sollen in deine Palette passen? Welche Größe ist ideal für dich? Es sind fast alle Größen verfügbar. Erst wenn du weißt, wie groß deine Palette sein soll bzw. wieviel Lidschatten Platz finden sollen, kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

Schritt 2: Wähle eine Leerpalette

Angenommen du hättest dich für eine Palette mit 9 Lidschatten entschieden. Dann hättest du beispielsweise eine Z Palette oder eine MAC Palette zur Auswahl (es gibt bestimmt noch mehr aber die sind so die gehypteren die ich auch schon benutzt habe). Übrigens passen in die Z Palette Large 26 Lidschatten. Bei der großen MAC Palette hat man nun die Wahl. Mit dem Insert passen 15 Lidschatten rein. Man muss das Insert aber nicht reingeben also würden ohne Insert noch einige mehr platz finden.




Schritt 3: Wähle ein Theme/ein Schema

Magst du mehr Nudes? Kühl? Warm? Gemischt? Viel Farbe oder nur „Pops of Color“? Ich habe mich für warme Nudes mit orangen Einschlägen entschieden, da dies am besten bei mir aussieht. Du selbst weist am besten, was zu dir passt.

Schritt 4: Entscheide dich für die Lidschattenmarke(n)

Prinzipiell kannst du mischen wie du möchtest denn die meisten Lidschatten von den verschiedenen Marken haben die genau gleiche Größe. Allerdings sind sie was den Magneten angeht unterschiedlich. Zum Beispiel sind bei MAC die Paletten nicht magnetisch, sondern die Lidschatten. Bei den meisten anderen Marken (Makeup Geek, Anastasia Beverly Hills, …)sind die Paletten magnetisch und die Lidschatten nicht. Dieses Problem habe ich ganz einfach mit Patafix gelöst. Außerdem sind bei den Z Paletten immer Magnete dabei die einseitig aufklebebar sind. Die Marken die ich benutze sind Makeup Geek und MAC. Mit den anderen Marken hatte ich leider noch nicht das Vergnügen obwohl ich gerne mal die von Anastasia Beverly Hills probieren möchte.

Schritt 5: Wähle die Lidschatten

Als ich das erste mal eine Palette zusammengestellt habe, wählte ich zu aller erst ein mattes Schwarz und ein mattes Weiß, denn die sind mal ein muss für mich in einer Alltagspalette. Außerdem braucht man eine matte Blending Farbe, oder in meinem Fall 5. Und ein paar schimmernde Augenlid Farben. Die dunklen Brauntöne für Smokey Looks oder um die Lidfalte zu verdunkeln darf man natürlich auch nicht vergessen. Zu aller letzt fehlt noch etwas Farbe, in meinem Fall Orange. Du stellst deine Palette natürlich zusammen wie du möchtest.

Meine Top Tipps

MAC: Brule, Carbon, Soft Brown, Vanilla, Ricepaper, Blanc Type

Makeup Geek: Shimma Shimma, Mirage, Cocoa Bear, Sin City, Glamorous,

Das sind nur einige von unzähligen guten Lidschatten.

Schritt 6: Sortier sie in deine Palette

Das ist der schönste Schritt aus den 6 Schritten zu deiner perfekten Lidschattenpalette. Du legst deine Babys so in die Palette, wie du möchtest. Außerdem kannst du von Zeit zu Zeit deine Lidschatten entweder neu anordnen oder sie ersetzten

Meine Palette

Z Palette MAC Monolidschatten Lidschatten individuell 6 Schritten zu deiner perfekten Lidschattenpalette

Pro Tip:

Schmeiß deine Palette nicht runter. Ich musste schon von einigen meiner Lieblinge abschied nehmen weil sie den Jump vom Schminktisch nicht überlebt haben. Zumindest kann man sie in so einer Palette leicht ersetzen. Man kann ihn einfach nachkaufen.
Pin It:




Bad Bitches gefällt auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.